HRRS

Onlinezeitschrift für Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Strafrecht

August 2004
5. Jahrgang
PDF-Download

Vollständige Rechtsprechung im Strafrecht (Zurückliegender Monat)

Bei den folgenden Leitsätzen ohne besondere Angabe handelt es sich ebenso wie auch oben um Leitsätze des Bearbeiters. Die oben hervorgehoben angegebenen Entscheidungen werden im folgenden ohne die Leitsätze wiedergegeben.


Entscheidung

609. EGMR (Nr. 47114/99) - Urteil vom 22. Oktober 2002 (Taylor-Sabori v. United Kingdom)
Recht auf Achtung des Privatlebens und der vertraulichen Korrespondenz (Telekommunikationsüberwachung; gesetzliche Grundlage; Schutz bei modernen Formen der Individualkommunikation: hier pager-Systemen); Recht auf eine Beschwerde im nationalen Recht (Befassung mit der Substanz der Beschwerde; Möglichkeit einer angemessenen Abhilfe und Auseinandersetzung mit der Konventionsbeschwerde bei ungesetzlichen Strafverfolgungseingriffen; Ungenügen eines etwaigen Ausschlusses von Beweismitteln; Inkorporation der EMRK).
Art. 8 EMRK; Art. 13 EMRK; Art. 10 GG; Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 1 GG; Art. 19 Abs. 4 GG; § 100a StPO


Entscheidung

610. EGMR (Nr. 67500/01) - Entscheidung vom 13. Mai 2004 (Atik v. Germany)
Recht auf faires Verfahren: freier Verkehr mit dem Verteidiger (Gesamtbetrachtung; Überwachungsfreiheit und wirksame Verteidigung; Kontaktaufnahme eines V-Mannes, eines verdeckten Ermittlers mit dem Verteidiger; Bedeutung der etwaigen Informationserlangung bzw. der belastenden Informationsverwertung); Erschöpfung des Rechtsweges.
Art. 6 Abs. 1 Abs. 1 EMRK; Art. 6 Abs. 3 lit. c EMRK; Art. 35 EMRK; § 137 StPO; § 110a StPO


Entscheidung

611. BVerfG 2 BvL 8/02 (3. Kammer des Zweiten Senats) - Beschluss vom 29. Juni 2004 (AG Bernau)
Richtervorlage zum Bundesverfassungsgericht; allgemeine Darlegungsanforderungen (Entscheidungserheblichkeit; Auseinandersetzung mit Rechtslage, Rechtsprechung und Literatur; Darlegung des vermeintlich verletzten verfassungsrechtlichen Grundsatzes); besondere Darlegungsanforderungen bei einer erneuten Vorlage (Auseinandersetzung mit dem Standpunkt des BVerfG;

Darlegung neuer Tatsachen); Prüfungsumfang des Bundesverfassungsgerichts; Cannabiskonsum (neuere wissenschaftliche Forschung; Fortbestehen nicht unbeträchtlicher Gefahren und Risiken); Drogen (Ungleichbehandlung von Alkohol und Cannabis); legitimer gesetzgeberischer Zweck (Schutz der Volksgesundheit, der Familie, der Jugend; Gefährlichkeit); Absehen von Strafe bei geringen Mengen zum Eigenkonsum (Verhältnismäßigkeit; Übermaßverbot; Schuldgrundsatz); Gesetzlichkeitsprinzip (Bestimmtheitsgrundsatz).
Art. 100 Abs. 1 Satz 1 GG; § 80 Abs. 2 Satz 1 BVerfGG; Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 2 Abs. 2 GG; Art. 3 Abs. 1 GG; Art. 20 Abs. 3 GG; Art. 103 Abs. 2 GG; Art. 7 EMRK; Art. 8 EMRK; § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BtMG; § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BtMG; § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 BtMG; Anlage I zu § 1 Abs. 1 BtMG


Entscheidung

612. BVerfG 2 BvR 1167/04 (3. Kammer des Zweiten Senats) - Beschluss vom 1. Juli 2004 (OLG Hamm, LG Münster)
Recht auf Verteidigung (keine Beiordnung eines neuen Pflichtverteidigers bei Fortbestehen des Vertrauensverhältnisses zum derzeitigen).
Art. 20 Abs. 3 GG; Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 3 Abs. 1 GG; Art. 6 Abs. 1, Abr. 3 lit. c EMRK


Entscheidung

613. BVerfG 2 BvR 1217/04 (3. Kammer des Zweiten Senats) - Beschluss v. 29. Juni 2004 (BGH, LG Frankfurt am Main)
Recht auf Verfahrensbeschleunigung (Rechtsstaatsprinzip: Beschleunigungsgebot); Berücksichtigung bei der Strafzumessung (Bestimmung von Art und Ausmaß der Verzögerung; Bestimmung des Maßes der Herabsetzung der Strafe; Verhältnismäßigkeit; Schwere des Tatvorwurfs); BGH 2 StR 41/04.
Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 20 Abs. 3 GG; Art. 2 Abs. 1 GG


Entscheidung

614. BGH 2 StR 123/04 - Beschluss vom 2. Juni 2004 (LG Mühlhausen)
Mord; Sicherungsverwahrung; Vorverurteilung zu einer Freiheitsstrafe von mindestens drei Jahren (Berücksichtigung einer Gesamtfreiheitsstrafe); Katalogtat; Gefährlichkeitsprognose.
§ 211 StGB; § 66 Abs. 3 StGB; § 54 StGB


Entscheidung

615. BGH 2 StR 14/04 - Beschluss vom 4. Juni 2004 (LG Erfurt)
Mord (Versuch, Vollendung); Körperverletzung; Konkurrenzen.
§ 211 StGB; § 223 StGB; § 52 Abs. 1 StGB; § 53 Abs. 1 StGB


Entscheidung

616. BGH 2 StR 141/04 - Beschluss vom 2. Juni 2004 (LG Bonn)
Verwerfung der Revision als unbegründet; Tenorkorrektur.
§ 349 Abs. 2 StPO; § 268 StPO


Entscheidung

617. BGH 2 StR 147/04 - Beschluss vom 18. Juni 2004 (LG Darmstadt)
Anrechnung in Italien erlittener Untersuchungshaft.
§ 450a StPO


Entscheidung

618. BGH 2 StR 161/04 - Urteil vom 23. Juni 2004 (LG Frankfurt)
Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln (Tatherrschaft; Täterschaft; Abgrenzung zur Beihilfe; vorsätzliches Fördern einer fremden Absatztätigkeit; Eigennützigkeit: Motivbündel).
§ 29 BtMG; § 25 Abs. 1 StGB; § 27 StGB


Entscheidung

619. BGH 2 StR 163/04 - Beschluss vom 4. Juni 2004 (LG Darmstadt)
Strafzumessung; Bildung der Gesamtstrafe (Erfordernis einer eigenen Strafzumessung; Summen der Einzelstrafen; Einsatzstrafe).
§ 46 Abs. 2 StGB; § 54 StGB


Entscheidung

620. BGH 2 StR 18/04 - Beschluss vom 16. Juni 2004 (LG Limburg)
Strafzumessung (Berücksichtigung von Folgeschäden).
§ 46 Abs. 2 StGB


Entscheidung

621. BGH 2 StR 36/04 - Beschluss vom 9. Juli 2004 (LG Fulda)
Strafzumessung (polizeiliche Überwachung der Tat).
§ 46 Abs. 2 StGB


Entscheidung

622. BGH 2 StR 382/03 - Beschluss vom 5. Mai 2004 (LG Frankfurt)
BGHSt; absoluter Revisionsgrund der falschen Besetzung; Besetzungsrüge; gesetzlicher Richter; Beschluss über die kammerinterne Geschäftsverteilung (Schriftform).
§ 21g GVG; Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG; § 338 Nr. 1 StPO


Entscheidung

623. BGH 2 StR 383/03 - Beschluss vom 5. Mai 2004 (LG Frankfurt)
Absoluter Revisionsgrund der falschen Besetzung; gesetzlicher Richter; Beschluss über die kammerinterne Geschäftsverteilung (Schriftform).
§ 21g GVG; Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG; § 338 Nr. 1 StPO

1. Zum Erlass eines kammerinternen Geschäftsverteilungsplans. (BGHSt)

2. Die Mitwirkungsgrundsätze für die kammerinterne Geschäftsverteilung sind durch Beschluss aller dem Spruchkörper angehörenden Berufsrichter vor Beginn des Geschäftsjahres für dessen Dauer zu regeln. Sie haben Geltung nur für das betreffende Geschäftsjahr und treten mit dessen Ablauf ohne weiteres außer Kraft. (Bearbeiter)

3. Der Beschluss über die kammerinterne Geschäftsverteilung bedarf der Schriftform. (Bearbeiter)

4. Durch das Fehlen eines nach § 21 g GVG von den Kammermitgliedern zu erstellenden

Mitwirkungsplans wird das Gebot des gesetzlichen Richters zwar dann nicht verletzt, wenn ein Spielraum bei der Heranziehung der einzelnen Richter nicht besteht, etwa bei einem nicht überbesetzten Spruchkörper. Verhandelt eine Kammer aber in reduzierter Besetzung nach § 76 Abs. 2 GVG, so muss ungeachtet der Reduzierung der Besetzung durch von allen drei Richtern zu erlassenden Eröffnungsbeschluss bereits in der kammerinternen Geschäftsverteilung geregelt werden, welcher Richter nicht an der Hauptverhandlung teilnimmt, falls die Zweierbesetzung beschlossen werden sollte (BVerfG - KammerBeschl. vom 3. Mai 2004 - 2 BvR 1825/02). (Bearbeiter)


Entscheidung

624. BGH 2 StR 505/03 - Urteil vom 26. Mai 2004 (LG Kassel)
BGHSt; Sittenwidrigkeit der Körperverletzung trotz Einwilligung (Reduktion auf den Kern; Beurteilungsgrundlage: Schwere des Rechtsgutsangriffs, Zweck der Tat, Umstände der Tat, positivkompensierender Zweck; sadomasochistische Praktiken); Tatherrschaft bei Fremdgefährdung (Abgrenzung von eigenverantwortlicher Selbstverletzung bzw. Selbsttötung); Fahrlässigkeit; allgemeine Handlungsfreiheit; allgemeines Persönlichkeitsrecht (Selbstbestimmung).
Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 1 GG; Art. 8 EMRK; § 227 StGB; § 228 StGB; § 15 StGB; § 25 StGB


Entscheidung

625. BGH 2 StR 518/03 - Beschluss vom 16. Juni 2004 (LG Trier)
Zeitweilige Wiedereinsetzung in den vorigen Stand.
§ 44 StPO


Entscheidung

626. BGH 2 ARs 216/04 / 2 AR 124/04 - Beschluss vom 4. Juni 2004 (AG Bad Kissingen)
Bestimmung des zuständigen Gerichts.
§ 14 StPO


Entscheidung

627. BGH 2 ARs 217/04 2 AR 134/04 - Beschluss vom 9. Juli 2004
Aufhebung eines Abgabebeschlusses.
§ 109 Abs. 2 JGG; § 58 Abs. 3 Satz 3 JGG; § 42 Abs. 3 Satz 1 JGG


Entscheidung

628. BGH 2 ARs 233/04 / 2 AR 147/04 - Beschluss vom 9. Juli 2004
Feststellung einer Verfahrensverbindung.
§ 2 Abs. 1 Satz 1 StPO; § 3 StPO; § 4 Abs. 2 Satz 2 StPO


Entscheidung

629. BGH 2 ARs 33/04 - Beschluss vom 26. Mai 2004
Recht auf Verfahrensbeschleunigung; Antwort auf Anfragebeschluss; Prüfung rechtsstaatswidriger Verfahrensverzögerung (Sachrüge; Verfahrensrüge); Verfahrensverstoß; Aufklärungspflicht; Einstellung des Verfahrens durch Prozessurteil.
§ 344 StPO; § 132 GVG; Art. 6 Abs. 1 Satz EMRK; Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 20 Abs. 3 GG


Entscheidung

630. BGH 3 StR 107/04 - Urteil vom 1. Juli 2004 (LG Aurich)
Mord; Heimtücke (Strafzumessung: Rechtsfolgenlösung, außergewöhnliche Umstände, Motivbündel).
§ 211 StGB; § 46 StGB


Entscheidung

631. BGH 3 StR 108/04 - Beschluss vom 23. Juni 2004 (LG Kiel)
Rechtsstaatswidrige Verfahrensverzögerung nach Erlass des erstinstanzlichen Urteils; Recht auf Verfahrensbeschleunigung (Gesamtbetrachtung).
Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 20 Abs. 3 GG; § 46 Abs. 2 StGB; § 354a StPO


Entscheidung

632. BGH 3 StR 130/04 - Beschluss vom 15. Juli 2004 (LG Osnabrück)
Sexuelle Nötigung; Vergewaltigung; Gewalt; Ausnutzen einer schutzlosen Lage.
§ 177 Abs. 2 StGB


Entscheidung

633. BGH 3 StR 158/04 - Beschluss vom 23. Juni 2004 (LG Aurich)
Nachträgliche Bildung der Gesamtstrafe; Beschwer des Revisionsführers.
§ 55 StGB; § 333 StPO


Entscheidung

634. BGH 3 StR 162/04 - Beschluss vom 15. Juni 2004 (LG Kiel)
Wahrunterstellung einer Indiztatsache; Beruhen; Überzeugungsbildung.
§ 261 StPO; § 244 Abs. 3 StPO; § 337 Abs. 1 StPO


Entscheidung

635. BGH 3 StR 166/04 - Beschluss vom 9. Juni 2004 (LG Kleve)
Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge; Wirkstoffgehalt von Marihuana "mittlerer Art und Güte"; Tetrahydrocannabinol; THC.
§ 29a BtMG


Entscheidung

636. BGH 3 StR 172/04 - Beschluss vom 17. Juni 2004 (LG Duisburg)
Minder schwerer Fall des schweren Raubes (ungeladene Gaspistole).
§ 250 Abs. 3 StGB


Entscheidung

637. BGH 3 StR 76/04 - Urteil vom 17. Juni 2004 (LG Oldenburg)
Brandstiftung; Jugendstrafe wegen der Schwere der Schuld (Strafzumessung; erzieherische Einwirkung); nachträgliche Bildung der Gesamtstrafe.
§ 18 JGG; § 306 StGB; § 55 StGB


Entscheidung

638. BGH 3 StR 172/04 - Beschluss vom 17. Juni 2004 (LG Duisburg)
Rücknahme der Revision durch den Wahlverteidiger.
§ 302 Abs. 2 StPO


Entscheidung

639. BGH 3 StR 179/04 - Beschluss vom 1. Juli 2004 (LG Berlin)
Strafzumessung (Berücksichtigung von Eintragungen im Erziehungsregister nach Vollendung des 24. Lebensjahrs).
§ 63 Abs. 2 BZRG; § 46 Abs. 2 StGB


Entscheidung

640. BGH 3 StR 187/04 - Beschluss vom 15. Juni 2004 (LG Hannover)
Rechtsmittelverzicht eines Nichtmuttersprachlers; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand (Hinderung, Verschulden).
§ 302 StPO; § 44 StPO


Entscheidung

641. BGH 3 StR 189/04 - Beschluss vom 13. Juli 2004 (LG Duisburg)
Zulässigkeit der Verfahrensrüge (Begründungsanforderungen); Einziehung eines Tatmittels.
§ 344 Abs. 2 Satz 2 StPO; § 74 StGB


Entscheidung

642. BGH 3 StR 193/04 - Beschluss vom 29. Juni 2004 (LG Kleve)
Verwerfung der Revision als unbegründet; Berichtigung des Schuldspruchs.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

643. BGH 3 StR 206/04 - Beschluss vom 1. Juli 2004 (LG Osnabrück)
Recht auf Verfahrensbeschleunigung; Strafzumessung; rechtsstaatswidrige Verfahrensverzögerung; neue Hauptverhandlung nach Aufhebung und Zurückverweisung; Verschlechterungsverbot.
Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 20 Abs. 3 GG; § 46 Abs. 2 StGB; § 358 Abs. 2 StPO


Entscheidung

644. BGH 3 StR 211/04 - Beschluss vom 13. Juli 2004 (LG Hannover)
Strafzumessung (Berücksichtigung generalpräventiver Erwägungen); Beruhen.
§ 46 Abs. 2 StGB; § 337 StPO


Entscheidung

645. BGH 3 StR 220/04 - Beschluss vom 13. Juli 2004 (LG Krefeld)
Verwerfung der Revision als unbegründet; Korrektur der Urteilsformel.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

646. BGH 3 StR 229/04 - Beschluss vom 20. Juli 2004 (LG Osnabrück)
Verwerfung der Revision als unbegründet; Anrechnung in der Niederlanden erlittener Auslieferungshaft.
§ 349 Abs. 2 StPO; § 450a StPO


Entscheidung

647. BGH 3 StR 344/03 - Urteil vom 17. Juni 2004 (LG Hildesheim)
BGHSt; Mittäterschaft (Tatbeiträge jedes Mittäters: Tateinheit, Tatmehrheit); Betrug; gewerbsmäßiges Handeln (Tateinheit); Bande.
§ 52 StGB; § 53 StGB; § 263 Abs. 5 StGB


Entscheidung

648. BGH 3 StR 368/02 / 3 StR 415/02 - Beschluss vom 15. Juni 2004
Vorlage an den Großen Senat für Strafsachen; verfahrensbeendende Absprachen (Wirksamkeit des Rechtmittelverzichts: Versprechenlassen, Anregen; rechtsstaatliche Grenzen); Vergleich im Strafprozess; Überprüfung des Urteils durch das Rechtsmittelgericht.
§ 132 Abs. 2 GVG; § 132 Abs. 4 GVG; § 302 StPO


Entscheidung

649. BGH 3 StR 500/03 - Urteil vom 27. Mai 2004 (LG Oldenburg)
Sexuelle Nötigung (funktionaler Zusammenhang zwischen Nötigung und sexueller Handlung); schwerer Menschenhandel (qualitativ andersartige Form der Prostitution: übergewichtige Freier, geschlechtskranke Freier).
§ 177 StGB Abs. 1 StGB; § 181 Abs. 1 Nr. 1 StGB


Entscheidung

650. BGH 3 StR 503/03 - Beschluss vom 15. Juni 2004 (LG Düsseldorf)
Neubescheidung einer Revision; Nachholung des rechtlichen Gehörs. vor § 296 StPO; § 33a StPO


Entscheidung

651. BGH 1 StR 166/04 - Beschluss vom 16. Juni 2004 (LG Nürnberg)
Richterliche Hinweispflicht (formenstrenge Anwendung auf die mögliche Unterbringung in der Sicherungsverwahrung; konkludenter Hinweis).
§ 66 StGB; § 265 Abs. 2 StPO


Entscheidung

652. BGH 1 StR 189/04 - Beschluss vom 16. Juni 2004 (LG Freiburg)
Verwerfung der Revision als unbegründet.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

653. BGH 1 StR 24/04 - Beschluss vom 17. Juni 2004 (LG Nürnberg)
Anordnung von Wertersatzverfall (Darlegung der Ermessensentscheidung bei möglicher Entreicherung); ausdrückliche Anrechnung der Bewährungsauflage im Tenor.
§ 73c Abs. 1 Satz 2 Alt. 1 StGB; § 58 Abs. 2 Satz 2 StGB; § 56f Abs. 3 StGB


Entscheidung

654. BGH 1 StR 62/04 - Beschluss vom 17. Juni 2004 (LG Stuttgart)
Hinterlistiger Überfall bei der gefährlichen Körperverletzung (strafschärfende Berücksichtigung der Begehungsweise bei versuchtem Mord).
§ 224 Abs. 1 Nr. 3 StGB; § 22 StGB; § 211 StGB

Ein Überfall ist im Sinne der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs nicht schon dann hinterlistig, wenn der Täter für den Angriff auf das Opfer das Moment der Überraschung ausnutzt, etwa indem er plötzlich von hinten angreift. Hinterlist setzt vielmehr voraus, dass der Täter planmäßig in einer auf Verdeckung seiner wahren Absicht gerichteten Weise vorgeht, um dadurch dem Überfallenen die Abwehr des nicht erwarteten Angriffs zu erschweren und eine Vorbereitung auf die Verteidigung auszuschließen, beispielsweise durch Entgegentreten mit vorgetäuschter Friedfertigkeit oder indem er sich vor dem Opfer verbirgt und ihm auflauert oder sich anschleicht (BGH NStZ 2001, 478).


Entscheidung

655. BGH 1 StR 72/04 - Urteil vom 26. Mai 2004 (LG Aschaffenburg)
Darlegungsanforderungen bei einem Freispruch (möglicher Schluss auf den zugrunde gelegten Sachverhalt aus

dem Gesamtzusammenhang der Urteilsgründe); Beweiswürdigung (Widerspruchsfreiheit).
§ 267 StPO; § 261 StPO


Entscheidung

656. BGH 1 StR 86/04 - Beschluss vom 11. Mai 2004 (LG Nürnberg)
Konkurrenzen (Handlungseinheit; Tateinheit).
§ 52 StGB; § 53 StGB


Entscheidung

657. BGH 1 StR 214/04 - Beschluss vom 16. Juni 2004 (LG Hechingen)
Ablehnung von Beweisanträgen wegen Prozessverschleppung (Begriff des Beweisantrages; unzulässige Verknüpfung mit der Strafzumessung; Hinwirkung der Verteidigung auf eine bestimmte Strafe; Feststellung der Sprachfähigkeiten des ausländischen Angeklagten; Verfahrensabsprachen).
Art. 6 Abs. 3 lit. e EMRK; § 244 Abs. 3 Satz 2 StPO


Entscheidung

658. BGH 1 StR 256/04 - Beschluss vom 7. Juli 2004 (LG Nürnberg)
Wirksamer konkludent erklärter Rechtsmittelverzicht durch "Kopfnicken"; Zulässigkeit der Verfahrensrüge (Vortrag von Negativtatsachen).
§ 344 Abs. 2 S. 2 StPO; § 302 Abs. 2 StPO


Entscheidung

659. BGH 1 StR 525/03 - Beschluss vom 30. Juni 2004 (LG Karlsruhe)
Strafverfolgungsverjährung (Alternativität der Unterbrechungsmöglichkeiten: Unterbrechung nur durch die erste der vorgenommenen Handlungen); Hinweispflicht und faires Verfahren, rechtliches Gehör (Divergenz beim Verständnis eines Zeugen zwischen Gericht und Verteidigung).
§ 78c Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 StGB; Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 103 Abs. 1 GG; § 265 StPO


Entscheidung

660. BGH 1 StR 526/03 - Beschluss vom 30. Juni 2004 (LG Karlsruhe)
Strafverfolgungsverjährung (Alternativität der Unterbrechungsmöglichkeiten: Unterbrechung nur durch die erste der vorgenommenen Handlungen); analoge Anwendung des § 354 StPO.
§ 78c Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 StGB; Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG; § 354 Abs. 1 StPO


Entscheidung

661. BGH 4 StR 47/04 - Urteil vom 8. Juli 2004 (LG Essen)
Beweiswürdigung (Inbegriff der Hauptverhandlung); negative Beweiskraft des Sitzungsprotokolls.
§ 274 StPO; § 261 StPO


Entscheidung

662. BGH 4 StR 54/04 - Urteil vom 17. Juni 2004 (LG Neubrandenburg)
Begrenzung der Milderungsmöglichkeit (Strafrahmenverschiebung) nach §§ 21, 49 StGB bei erheblicher Schuldminderung durch verschuldete Trunkenheit (Alkoholkonsum; Divergenz der Strafsenate und vertretene Maßstäbe bei der Vorhersehbarkeit; einheitliche Auffassung hinsichtlich der Alkoholkrankheit bzw. der weitgehenden Beherrschung durch den Alkohol).
§ 21 StGB; § 49 StGB


Entscheidung

663. BGH 4 StR 119/04 - Beschluss vom 26. Mai 2004 (LG Neubrandenburg)
Sexueller Missbrauch gemäß § 176 Abs. 1 StGB (Verdrängung durch den schweren sexuellen Missbrauch auch bei Annahme eines minder schweren Falles; Strafzumessung).
§ 176 Abs. 1 StGB; § 176a Abs. 3 StGB; § 52 StGB; § 46 StGB


Entscheidung

664. BGH 4 StR 128/04 - Beschluss vom 1. Juli 2004 (LG Bochum)
Missbrauch einer Schutzbefohlenen (erforderlicher Missbrauch der mit dem Schutzverhältnis verbundenen Abhängigkeit).
§ 174 Abs. 1 Nr. 2 StGB


Entscheidung

665. BGH 4 StR 150/04 - Beschluss vom 8. Juni 2004 (LG Leipzig)
Tateinheit wegen teilweiser Handlungseinheit (Konkurrenz von versuchter Nötigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und der unbefugten Ausübung der tatsächlichen Gewalt über die Handgranate).
§ 22 a Abs. 1 Nr. 6 KWKG; § 240 StGB; § 113 StGB; § 52 StGB; § 53 StGB


Entscheidung

666. BGH 4 StR 150/04 - Beschluss vom 6. Juli 2004 (LG Leipzig)
Verwerfung der Revision als unbegründet.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

667. BGH 4 StR 77/04 - Urteil vom 17. Juni 2004 (LG Paderborn)
Tenorierung bei der sexuellen Nötigung (Vergewaltigung); Strafzumessung (kein Verstoß gegen das Doppelverwertungsverbot bei mittelbarer Festlegung des Strafrahmens durch einen Verweis auf den besonders schweren Fall; Fall der Entbehrlichkeit einer Darlegung zur möglichen Gegenindizierung bei Regelbeispielen).
§ 177 Abs. 2 StGB; § 46 Abs. 3 StGB


Entscheidung

668. BGH 4 StR 85/03 - Urteil vom 6. Juli 2004 (LG Essen)
BGHSt; BGHR; Recht auf Verfahrensbeschleunigung (Beschleunigungsgebot; Vorabteilentscheidung der Revision); Teilurteile und Zwischenurteile im Strafverfahren; Entziehung der Fahrerlaubnis (Ungeeignetheit zur Führung eines Fahrzeuges; Erfordernis des "spezifischen Zusammenhangs"; Gesamtwürdigung; Anfrageverfahren); Recht auf Verfahrensbeschleunigung (Beschleunigungsgebot; Durchführung eines zeitaufwendigen Anfrage- und Vorlageverfahrens); Freiheit der Person.
§ 353 StPO; § 354 StPO; § 69 StGB; Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 5 EMRK; Art. 20 Abs. 3 GG; Art. 2 GG; § 132 GVG


Entscheidung

669. BGH 4 StR 157/04 - Beschluss vom 13. Juli 2004 (LG Bochum)
Verwerfung der Revision als unbegründet.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

670. BGH 4 StR 160/04 - Beschluss vom 8. Juni 2004 (LG Landshut)
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (konstitutive Beeinträchtigung der Sicherheit des Straßenverkehrs; rechtsgutsbezogene Auslegung; Pervertierung des Fahrzeugs; Ungenügen eines reinen Zusammenhangs mit dem Straßenverkehr; Öffentlichkeit eines Verkehrsraums und faktische Herbeiführung der Öffentlichkeit).
§ 315 b StGB


Entscheidung

671. BGH 4 StR 165/04 - Beschluss vom 24. Juni 2004 (LG Dortmund)
Strafverfolgungsverjährung bei sexuellem Missbrauch eines Kindes und sexuellem Missbrauch einer Schutzbefohlenen (keine Rückwirkung bei bereits eingetretener Verjährung).
§ 176 Abs. 1 StGB; § 174 Abs. 1 Nr. 3 StGB; § 78 b Abs. 1 Nr. 1 StGB; Art. 1 Nr. 4 des Gesetzes zur Änderung der Vorschriften über die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung vom 27. Dezember 2003


Entscheidung

672. BGH 4 StR 226/04 - Beschluss vom 1. Juli 2004 (LG Kaiserslautern)
Strafzumessung (fehlende Feststellungen für Strafschärfungsgründe); erweiterter Ersatzverfall (erforderliche tatrichterliche Überzeugung von der deliktischen Herkunft der Gegenstände).
§ 46 StGB; § 33 Abs. 1 Nr. 2 BtMG; § 73 StGB; § 73a StGB


Entscheidung

673. BGH 4 StR 229/04 - Beschluss vom 1. Juli 2004 (LG Halle)
Sexuelle Nötigung in Form der Vergewaltigung (Ausnutzung einer schutzlosen Lage; notwendige Feststellungen bei Ableitung aus der Person des vermeintlichen Täters und zur subjektiven Seite).
§ 177 Abs. 1 Nr. 3, Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 StGB; § 15 StGB


Entscheidung

674. BGH 4 StR 235/04 - Beschluss vom 24. Juni 2004 (LG Saarbrücken)
Unbegründeter Antrag auf Entscheidung des Revisionsgerichts.
§ 346 Abs. 2 Satz 1 StPO


Entscheidung

675. BGH 4 StR 428/03 - Beschluss vom 22. Juni 2004 (LG Bielefeld)
BGHSt; wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen (Beschränkung der rechtswidrigen Absprache im Sinne des § 298 Abs. 1 StGB auf kartellrechtswidrige Absprachen zwischen miteinander im Wettbewerb stehenden Unternehmen; Täterschaft und Teilnahme); Tateinheit beim Betrug (Maßgeblichkeit des individuellen Tatbeitrages jedes einzelnen Mittäters; Versuch nur bei Annahme der Bösgläubigkeit); Untreue bei der GmbH (Vermögensbetreuungspflicht; faktischer Geschäftsführer; tatsächliche Verfügungsmacht).
§ 298 Abs. 1 StGB; § 263 StGB; § 25 StGB; § 22 StGB; § 15 StGB


Entscheidung

676. BGH 5 StR 136/04 - Beschluss vom 9. Juni 2004 (LG Stuttgart)
BGHR; Betrug durch das Erschleichen eines Rabatts nur bei anderweitiger äquivalenter Verkaufsoption (Vermögensschaden; bloße Vereitelung einer Vermögensmehrung; Anwendung bei Expektanzen; Stoffgleichheit; quantifizierbare Beeinträchtigung); Erstreckung der Revision auf Mitangeklagte (Anhörung; Recht auf Verfahrensbeschleunigung; rechtliches Gehör).
Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 103 Abs. 1 GG; Art. 81 Abs. 2 EGV; § 263 StGB; § 357 StPO


Entscheidung

677. BGH 5 StR 136/04 - Beschluss vom 9. Juni 2004 (LG Stuttgart)
Aufhebung des Haftbefehls wegen Unverhältnismäßigkeit ihrer Fortdauer.
§ 120 Abs. 1 StPO; § 126 Abs. 3 StPO


Entscheidung

678. BGH 5 StR 148/04 - Beschluss vom 16. Juni 2004 (LG Bremen)
Verwerfung der Revision als unbegründet.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

679. BGH 5 StR 165/04 - Beschluss vom 8. Juni 2004 (LG Berlin)
Verwerfung der Revision als unbegründet.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

680. BGH 5 StR 173/04 - Beschluss vom 8. Juni 2004 (LG Hamburg)
Lückenhafte Strafzumessung (hinreichende Erörterung einer engmaschigen polizeilichen Überwachung beim unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln; praktischer Ausschluss der Gefährdung).
§ 46 StGB; § 29 BtMG


Entscheidung

681. BGH 5 StR 174/04 - Beschluss vom 9. Juni 2004 (LG Bautzen)
Verwerfung der Revision als unbegründet.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

682. BGH 5 StR 180/04 - Beschluss vom 9. Juni 2004 (LG Leipzig)
Verwerfung der Revision als unbegründet.
§ 349 Abs. 2 StPO


Entscheidung

683. BGH 5 StR 181/04 - Beschluss vom 9. Juni 2004 (LG Berlin)
Recht auf ein faires Verfahren bei Verfahrensverständigung und Recht auf Verfahrensbeschleunigung (Rechtsirrtum des Gerichts hinsichtlich der Zulässigkeit der Verfahrensabsprache: Gesamtstrafenbildung; Hinweispflicht des Gerichts und Verbot, sich in einen nicht nachvollziehbaren Widerspruch zu den im Rahmen der Verständigung gegebenen Rechtsfolgenbewertung zu setzen; Kompensation zum Ausgleich von Verletzungen beider Rechte durch analoge Anwendung des § 354 Abs. 1 StPO).
Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG; Art. 20 Abs. 3 GG; Art. 2 Abs. 1 GG; § 55 StGB; § 354 Abs. 1 StPO analog


Entscheidung

684. BGH 5 StR 203/04 - Beschluss vom 9. Juni 2004 (LG Braunschweig)
Erstreckung der Revision auf Mitangeklagte (Entbehrlichkeit einer Anhörung bei Schuldspruchberichtigung; rechtliches Gehör; faires Verfahren; Recht auf Verfahrensbeschleunigung); schwere Brandstiftung (minder schwerer Fall; verminderte Schuldfähigkeit; Strafrahmenverschiebung); Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus (sichere Feststellung einer mindestens verminderten Schuldfähigkeit).
Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 103 Abs. 1 GG; § 357 StPO; § 306a Abs. 3 StGB; § 21 StGB; § 49 Abs. 1 StGB


Entscheidung

685. BGH 5 StR 211/04 - Beschluss vom 16. Juni 2004 (LG Leipzig)
Nachträgliche Gesamtstrafenbildung (Zäsur; Verfahren nach § 460 StPO).
§ 55 StGB; § 460 StPO


Entscheidung

686. BGH 5 StR 230/04 - Beschluss vom 16. Juni 2004 (LG Berlin)
(Besonders) Schwere räuberische Erpressung (Erörterungsmangel hinsichtlich eines minder schweren Falls bei nach den Feststellungen fehlerhafter Tatbewertung als planvoll).
§ 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB; § 253 StGB; § 255 StGB; § 250 Abs. 3 StGB


Entscheidung

687. BGH 5 StR 534/02 (alt: 5 StR 469/97 und 5 StR 456/99) - Urteil vom 22. April 2004 (LG Berlin)
Unzureichende Beweiswürdigung bei Mord; Freispruch durch das Revisionsgericht (Durchentscheidung nach der dritten Urteilsaufhebung; verletzungsbedingte Konfabulationsneigung).
§ 211 StGB; § 354 Abs. 1 StPO; § 261 StPO


Entscheidung

688. BGH 5 StR 579/03 - Beschluss vom 9. Juni 2004 (LG München)
Steuerhinterziehung (Rechtsanwendung und Berechnungsdarstellung des Richters: Aufhebung auf die Sachrüge, Bedeutung eines Geständnisses; unechte Betriebsaufspaltung, steuerrechtliche Strohmannrechtsprechung); Recht auf faires Verfahren bei Verfahrensabsprachen (Öffentlichkeitsgrundsatz; Beeinträchtigung der Willensfreiheit des Angeklagten durch den Druck des Gerichts zu einer Verfahrensabsprache; unerklärbares Auseinanderfallen der Strafunter- und Strafobergrenzen); Freiheit der Person (Missbrauch der Untersuchungshaft).
§ 370 AO; § 15 EStG; Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK; Art. 5 EMRK; Art. 18 EMRK; Art. 20 Abs. 3 GG; Art. 2 Abs. 1 GG


Entscheidung

689. BVerfGE 1 BvR 737/00 - Beschluss vom 29. Juli 2004 (OLG Braunschweig, AG Braunschweig)
Rechtsberatungsgesetz (geschäftsmäßiges Besorgen fremder Rechtsangelegenheiten; berufserfahrener Jurist); allgemeine Handlungsfreiheit; Auslegung von Gesetzen (teleologische Auslegung; teleologische Reduktion; Berücksichtigung von Alterungsprozessen des Gesetzes auf Grund geänderter gesellschaftlicher Gegebenheiten; Verhältnismäßigkeit; Berücksichtigung von Grundrechten); Recht im Sinne der Verfassung; fehlendes Rechtsschutzbedürfnis (Verfassungsbeschwerde gegen einen mit zulässigem Einspruch angegriffenen Bußgeldbescheid).
Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 20 Abs. 3 GG; Art. 1 § 8 Abs. 1 Nr. 1 RBerG; Art. 1 § 1 Abs. 1 RBerG; § 138 Abs. 2 StPO; § 46 Abs. 1 OWiG